AGBs - Das Festmoden Haus

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

AGB

Alle Preise sind in Euro angegeben.

Zahlung:         Lieferung erfolgt ausschließlich per Vorauskasse, bar oder per Banküberweisung.
Versandkosten: Werden gemäß den Tarifen von DHL oder Hermes erhoben.

Die Lieferung erfolgt durch DHL oder Hermes.

Alle Artikel werden erst nach Zahlungseingang verschickt.

Für den Versandweg wird keine Haftung übernommen.

Eigentumsvorbehalt: Bis zur vollständigen Bezahlung bleibt die Ware Eigentum des Festmodenhauses.

Umtausch:              Ware, welche auf speziellen Wunsch angefertigt wurde, sowie große Stückzahlen sind vom Umtausch ausgeschlossen.


Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht Beförderer der Sache ist, die Waren (bzw. bei einem Vertrag über mehrere Waren im Rahmen einer einheitlichen Bestellung, jedoch getrennter Belieferung: die letzte Ware; bzw. bei einem Vertrag über die Belieferung in mehreren Teilsendungen oder Stücken: die letzte Teilsendung oder das letzte Stück) in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen sie uns, d. h. :

Das Festmodenhaus
Hubert Mueller
Obermarkt 36
82515 Wolfratshausen

info @ dasfestmodenhaus.de

Tel. +49-8171-7715

Mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. mit einem mit der Post versandten Brief, Telefax oder einer E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zu gewähren und ggfs. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggfs. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung- wie sie Ihnen in etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Pflicht zu Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten Ware entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 50 Euro nicht übersteigt, oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Verpflichtungen zu Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.
Ende der Widerrufsbelehrung.

 
Besucherzähler Für Homepage
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü